Gegen Kirchen-Privilegien

Im Rahmen der Kampagne für das „Volksbegehren gegen Kirchen-Privilegien“ spielte die Website und Social Media ein besonders große Rolle, da das Budget für eine österreichweite Informations-Kampagne sehr gering war. Im Social Media Ranking gelang es uns unter den NGO’s den dritten Platz zu erlangen. Zum Einsatz kamen weiters Facebook, youTube und Twitter. Siehe auch Print-Kampagne

Video zum Volksbegehren

website Volksbegeheren gegen Kirchen-Privilegien
social media facebook, youTube
kunde Initiative gegen Kirchen-Privilegien
jahr ab 2010
design & coding: Jakob Rathmanner